Menu
  • Das Cockpit – welche finanziellen Risiken ergeben sich aus den MDK-Prüfungen?

    Das Cockpit – welche finanziellen Risiken ergeben sich aus den MDK-Prüfungen?

  • Änderungsgründe – Hinweise für Prozessverbesserungen

    Änderungsgründe – Hinweise für Prozessverbesserungen

  • Die Analyse der Kostenträger und deren Prüfverhalten

    Die Analyse der Kostenträger und deren Prüfverhalten

  • Die Analyse – Korrelation unterschiedlichen MDK-Parameter und Ableitung von Maßnahmen

    Die Analyse – Korrelation unterschiedlichen MDK-Parameter und Ableitung von Maßnahmen

Medizincontrolling- und Management

In vielen Krankenhäusern ist das Medizincontrolling ein Engpass: die Fälle stauen sich in der Kodierung, unzählige MDK Fälle sind nicht bearbeitet, teilweise sind die Prozesse unstrukturiert. Kurz: es mangelt an qualifiziertem Personal im Medizincontrolling.

Hier springen die Experten von Dr. Kreysch Clinical Consulting (KCC) ein. Wir unterstützen bei Bedarf bei der Primärkodierung, arbeiten Alt- oder MDK-Fälle auf, übernehmen ggf. temporär die Leitung Ihres Medizincontrollings, reorganisieren die Prozesse und strukturieren Dokumentations- und Kodierprozesse neu.

Unsere Leistungen im Medizincontrolling:

  • Unterstützung bei der Primärkodierung
  • Bearbeitung von MD-Anfragen (Altfälle)
  • Überprüfung der aktuellen Kodierungen
  • Reorganisation Ihrer Prozesse
  • Schulung der Mitarbeiter
  • Führen von Gesprächen mit dem MD

Experten helfen Ihrem Medizincontrolling auf die Sprünge Mehr Infos

Unser Ziel ist ein effizientes Medizincontrolling. Wir stärken Ihre Kodier-Ressourcen, bearbeiten liegengebliebene Altfälle und führen bei Bedarf eine Reorganisation der Prozesse durch.

Medizincontrolling ist wichtig: Es dient der aktuellen und zukünftigen Erlös- und Liquiditätssicherung. Dies erfordert eine stringente Organisation der Primärkodierung und der MD-Anfagen.

In vielen Krankenhäusern werden die Ergebnisse der MD Prüfungen jedoch nicht mit den Klinikern kommuniziert und MD-Relevante Parameter nicht in die Behandlungs- bzw. Dokumentationsprozesse integriert. Gerade im Medizin-Controlling ist eine kontinuierliche Rückkopplung mit den Behandlungsprozessen nötig.

Zusätzlich warten MD-Vorgänge auf den Abschluss, nicht selten aus mehreren Jahren, mit erheblichen Bilanzrisiken. Eine differenzierte Bezifferung der Erlösverluste durch MD Prüfungen ist oft nicht möglich.

Wir unterstützen Sie

Dr. Kreysch Clinical Consulting (KCC) bietet Krankenhäusern Unterstützung an: Von der Primärkodierung über die Bearbeitung der MD-Fälle, (interims-) Abteilungsleitung und RE-Engineering der Prozesse bis hin zu  Benchmarking durch unsere erfahrenen Mitarbeiter. Dazu gehören:

  • Anwendung der G-AEP-Kriterien
  • Analyse und Gegensteuerung primärer und sekundärer Fehlbelegung
  • Schulungen von Ärzten und Pflegekräften zur Dokumentation und Kodierung
  • Anfertigen von Berichten und Auswertungen für das Management und die Klinik
  • Verweildauersteuerung als wichtigste Stellgröße
  • Erarbeiten von Empfehlungen für die Kliniker

MD Controlling

Wir führen ein MD Controlling ein, das differenzierte Aussagen zu den wichtigsten Prüfkennzahlen trifft und besprechen die Ergebnisse mit Geschäftsführung und Chefärzten, um die Erkenntnisse aus dem Prüfverfahren in die klinischen Prozesse zu integrieren.

Strategien zur Leistungsplanung

Wir entwickeln Strategien zur zukünftigen Leistungsplanung und stimmen diese mit den Leistungsträgern ab. Zudem verknüpfen wir diese mit den Ergebnissen der Markt- und Zuweiseranalysen. Auch das Abgleichen mit den Deckungsbeiträgen je Fall, DRG oder ICD aus der Kostenträgerrechnung ist möglich.

Richtiges Steuern der Kodierung

Arbeiten auch bei Ihnen unterschiedlich qualifizierte Kodierfachkräfte? Wir schulen Ihre Mitarbeiter und entwickeln die Kodieransätze weiter. Zudem bieten wir Entscheidungshilfe bei komplizierten Einzelthemen. Wir prüfen die Kodierprozesse und schlagen Optimierungsmaßnahmen vor.

Medizincontrolling-Experten

Eine gute Kodierung erfordert eine gute Dokumentation. Doch häufig treten Dokumentationslücken auf. Unsere Experten im Medizincontrolling zeigen Ihnen, wie Sie diese effizient aufspüren und systematisch beseitigen können, damit die Patientenversorgung auch in adäquate Abrechnungen mündet.

Gezielte Schulung Ihrer Mitarbeiter

Ob bei Kodierrichtlinien, DRG-Katalogen oder bei ICD- und OPS-Katalogen: Änderungen sind an der Tagesordnung. Nicht zuletzt aus internen Prozeßüberlegungen heraus sind Schulungsmaßnahmen erforderlich, die sich an die Kodierfachkräfte als auch an Ärzte und Pflegekräfte richten. Wir schulen Ihre Mitarbeiter im Haus oder organisieren eine externe Weiterbildung.

Leistungsziele und deren Steuerung

Beim strategischen Medizin-Controlling planen wir prospektiv die stationären Leistungen und überwachen die Umsetzung. Dazu gehören:

  • das Erarbeiten und Abstimmen der prospektiven Leistungsplanung der Kliniken nach Fällen, CMI und Fallmix in Abstimmung mit den Chefärzten und der Geschäftsführung
  • der Aufbau eines geeigneten DRG-Berichtswesens, das den Grad der Zielerreichung beschreibt
  • die Begleitung der Umsetzungsmaßnahmen

Sind Sie interessiert?

Medizin-Controlling ist wichtig: Es dient der aktuellen und zukünftigen Erlössicherung. Wir übernehmen für Sie Spitzenlasten, arbeiten Altfälle auf und strukturieren Dokumentations- und Kodierprozesse neu.

Informationen und Kontakt >

Kontakt- und Informationsanfrage Kontakt

Senden Sie uns eine Nachricht – wir melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen.