Menu
  • Prozessbenchmarking verschafft objektive Bewertungskriterien der Prozesse

    Prozessbenchmarking verschafft objektive Bewertungskriterien der Prozesse

  • InEK-Benchmarking gegen Normalkosten (Normallieger) in der InEK-Matrix

    InEK-Benchmarking gegen Normalkosten (Normallieger) in der InEK-Matrix

  • Markt- und Erlös-Benchmarking analysiert Schwächen des Leistungsspektrums

    Markt- und Erlös-Benchmarking analysiert Schwächen des Leistungsspektrums

  • Modulbenchmarking vergleicht die Normalkosten (Normallieger) in der InEK-Matrix gegen andere Krankenhäuser

    Modulbenchmarking vergleicht die Normalkosten (Normallieger) in der InEK-Matrix gegen andere Krankenhäuser

Benchmarking

Benchmarking ist der eigentliche «Kick» in der Steuerung eines Krankenhauses. Profitieren Sie von unserem umfangreichen Benchmarking und identifizieren Sie die Stärken und Schwächen Ihres Hauses im Vergleich zu anderen Krankehäusern oder dem InEK. Auf Wunsch auch auf Abteilungs- DRG- oder ICD-Ebene.

Spezialisten Benchmarking KrankenhäuserSchaffen Sie objektive Bewertungskriterien.

Das KCC-Benchmarking in Kürze:

  • Leistungsmengen und DRG-relevante Kosten der Kostenstellen
  • Kosten in Kostenarten- und Kostenstellengruppen (Modulen)
  • Kostensätze (Produktivität) für alle Leistungsstellen
  • CW-Summen der ausgewählten Fälle
  • Verweildauer & Deckungsbeiträge je DRG
  • InEK- Kostenmatrix für Normallieger
  • Infrastrukturkosten
  • Sepktrumsanalysen

Benchmarking: Gleiches mit gleichem vergleichen Mehr Infos

Benchmarking verschafft objektive Bewertungskriterien für die eigene Produktivität und Leistungsfähigkeit. Die Schwierigkeit ist, Gleiches mit gleichem zu vergleichen. Häufig gibt es bei gleichen Kennzahlen unterschiedliche Interpretationen. KCC achtet darauf, dass alle Kennzahlen identisch sind.

InEK Benchmark

Ohne «InEK»-Matrix ist spezialisiertes Benchmarking im Krankenhaus kaum durchführbar. Die Krankenhäuser können sich dieser Strukturierung im Benchmarking kaum entziehen. Der übliche Vergleich der eigenen Kosten mit den InEK-Kalkulationskosten ist allerdings nur ein erster Ansatz und methodisch eingeschränkt, weil es keine veröffentlichten Kosten für Kurz- und Langlieger gibt.

Dr. Kreysch Clinical Consulting (KCC) hat ein Verfahren entwickelt, das InEK-Benchmarking auch für Kurz- und Langlieger durchzuführen.

Krankenhaus Benchmark

Zielführender ist ein direkter Krankenhausvergleich. In anderen Krankenhäusern gibt es auch Ergebnisse für Kurz- und Langlieger. Zudem werden Istkosten mit Istkosten verglichen.

Benchmark-Tool

KCC hat ein Benchmark-Tool für Krankenhäuser entwickelt, in der sämtliche Resultate anonymisiert zusammengeführt sind. Neben Deckungsbeiträgen, Leistungsmengen, Verweildauern und Kostentrukturen sind die «Tarife» - also die Kosten je Leistung in den verschiedenen Kostenstellen - hervorragend benchmarkfähig und in dem KCC Benchmark enthalten.

Verschiedene Filtermöglichkeiten

Das Benchmark Tool ermöglicht diverse Filterungen in freier Kombinierbarkeit

  • Haupt- ICD 3-stellig (jeweils auch alle)
  • DRG (jeweils auch alle)
  • Verweildauerstatus
  • FAB-Art z.B. Kardiologie, Visceralchirurgie
  • Abteilungstyp HA oder BA
  • Benchmark mit einzelnen (anonymisierten) Krankenhäusern

Auf Wunsch kann auch in gegenseitiger Absprache für Anonymisierung für einzelne Krankenhäuser in dem Benchmark aufgehoben werden. Dies ermöglicht es Krankenhäusern mit mehreren Standorten oder einem Klinikverbund interne Benchmarks durchzuführen.

Benchmarks Krankenhaus

Sind Sie interessiert?

Die Kostenträgerrechnung führt KCC bei allen Kunden nach gleichartiger Systematik durch. Als Dienstleiter passen wir uns an Ihr Bedarfs- oder Lückenprofil an und übernehmen exakt die angeforderten Leistungsprofile.

Informationen und Kontakt >

Kontakt- und Informationsanfrage Kontakt

Senden Sie uns eine Nachricht – wir melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen.